Nachbarschaft III.

Portrait20171123.jpg

© Ulli Gabsch, "o. T.", 2017

zum Beitrag

Wie das Bild zum Modell kommt.

Nun, die Bilder auf Papier werden von mir - so, wie schon seit vielen Jahren - in einer Mappe übergeben. Das war so, das ist so ... und das bleibt auch so.

Und dann gibt es noch die Bilddateien. Bis vor einigen Monaten habe ich diese immer noch auf CD übergeben. Weil da hat das Virtuelle noch irgend etwas Physisches. :) Aber schleichend-langsam sterben auf dieser Welt unaufhaltsam die CD-/DVD-Laufwerke aus. Auch die gute, alte E-Mail hat sich zur Bilderübergabe aus vielerlei Gründen immer wieder als völlig unbrauchbar erwiesen. Es wurde also langsam echt Zeit, eine verlässliche und komfortable Alternative zu finden.

Ich mache es kurz: hängen geblieben bin ich bei PicDrop. Weil: einfach, praktisch und gut. (Ich könnte hier noch viel mehr loben, aber da ich dafür keinen Cent bekomme, halte ich mich damit vornehm zurück.) Wer, so wie ich, ein gutes Werkzeug zur Bilderübertragung sucht, sollte sich den Dienst vielleicht einfach mal anschauen. Zumal es eine kostenlose+uneingeschränkte 30tägige Testphase ... und zudem auch für Gelegenheitsnutzer einen dauerhaften Free-Tarif gibt.

zum Beitrag

Nachbarschaft II.

Portrait20171026.jpg

© Ulli Gabsch, "o. T.", 2017

zum Beitrag

Nachbarschaft.

Portrait20171020.jpg

© Ulli Gabsch, "o. T.", 2017

Meine Modelle finde ich auf ganz unterschiedliche Weise. Ein gänzlich neuer Weg, einander zu finden, kam vor nicht all zu langer Zeit durch das Nachbarschaftsportal Nebenan.de zustande. Dort hatte ich vor etwa zwei Monaten nach mutigen Menschen gesucht, die Lust haben, sich fotografieren zu lassen. Das Feedback darauf war unerwartet groß, sodass ich das Inserat bereit nach 24h zurückziehen musste, weil ich sonst zahlreiche Interessentinnen und Interessenten hätte enttäuschen müssen. Aber kein Grund deswegen traurig zu sein: Da das so überraschend toll lief, werde ich's gewiss bald wiederholen! :)

zum Beitrag

Korg KR mini - eine Anleitung.

Heute mal an diesem Ort nix zum Thema Fotografie. Kann man schließlich auch mal machen. :)

Wer mich ein wenig kennt, der weiß vielleicht, dass ich mir seit zwei, drei Jahren ganz gemächlich (aber mit sehr viel Spaß!) autodidaktisch einige Skills auf der E-Gitarre beibringe. Nix Bahnbrechendes - Hauptsache, es reicht für etwas Punk. :D

Im Zuge dieser Beschäftigung kam mir irgendwann auch der Korg KR mini als kleiner Drumcomputer ins Haus. Ein nettes bezahlbares Toy zum Üben, wenn mal Backing-Tracks nicht Mittel der Wahl (oder erst gar nicht vorhanden) sind.

Eigentlich ein tolles Teil, wenn nicht die mitgelieferte Bedienungsanleitung so unendlich grottig wäre! Das wusste ich zwar schon durch Internetrecherche vor dem Kauf, aber man hat ja Hoffnung und hält sich auch für zumindest durchschnittlich intelligent. :) Korg schafft es jedoch erfolgreich, seine Kunden reihenweise an den Rand des Selbstzweifels zu treiben. Foren-Posts diesbezüglich findet man reichlich. Und so erging es scheinbar auch erst einmal einem gewissen John Geus.

Jener John Geus hat in Folge mit viel Fleiß eine deutlich verständlichere Anleitung für diesen kleinen Drummer verfasst. Diese findet man hier: http://www.johngeus.dds.nl/Korghdld.html - leider nur auf Niederländisch. Dieser Sprachbarriere konnte jedoch durch einen neuen und außerordentlich leistungsfähigen Online-Übersetzer recht zügig Abhilfe geschaffen werden.

Herausgekommen ist eine deutsche Fassung dieser Anleitung, die hier als 13-seitige PDF-Datei heruntergeladen werden kann: Korg KR mini - Übersetzung einer Anleitung.pdf

John Geus hat für diese Übersetzung und Veröffentlichung sein Okay gegeben, worüber ich mich sehr freue ... und wofür sicher noch andere Nutzer des Korg KR mini sehr dankbar sein werden. Schreibt ihm einfach eine Mail (johngeus@dds.nl), wenn ihr euch bedanken wollt!

Hinweis: Durch die teilautomatische Übersetzung können leicht inhaltliche Fehler entstanden sein – für die Richtigkeit dieser Anleitung gibt es also keine Gewähr. Die Nutzung dieser Anleitung geschieht ausnahmslos auf eigenes Risiko. Sollte jemand einen Fehler entdecken, würde ich mich sehr über einen Hinweis freuen.

zum Beitrag

Momente mit D.

Portrait20170729_1.jpg Portrait20170729_3.jpg Portrait20170729_2.jpg

© Ulli Gabsch, "o. T.", 2017

zum Beitrag

Passepartout-Rechner ... der Abkündigung folgt eine Ankündigung.

Es ist erst wenige Wochen her, da habe ich hier meinen in die Jahre gekommenen kleinen Passepartout-Rechner abgekündigt. Was ich damals bereits wusste, aber noch nicht verraten hatte (weil das Projekt noch tief in der Alpha-Phase steckte): es wird einen Nachfolger geben! :D Jedoch: Nicht mehr von mir!!!

Die Weiterentwicklung des Passepartout-Rechners hat nun Michael Meister, alias 'pipe', übernommen. Wobei "Weiterentwicklung" eigentlich der falsche Begriff ist, denn es handelt sich hierbei um eine komplette Neuentwicklung, die jedoch optisch dem Vorgänger in Grundzügen ähnlich geblieben ist und Altnutzer somit sofort zurecht kommen sollten. Der neue Passepartout-Rechner ist nun eine Javascript-basierende Browser-App und damit auf deutlich mehr Plattformen nutzbar. All jene, die den alten Passepartout-Rechner kennen, werden feststellen, dass Michael in der neuen Version auch sehr viele große und kleine Funktionserweiterungen implementiert hat.

ppr3-96.jpg

Dieser Tage hat Michaels Passepartout-Rechner den Sprung aus der Alpha- in die Beta-Phase geschafft. Sprich: es läuft, wie bei einer Neuentwicklung zu erwarten, noch nicht alles gänzlich rund. Kleine und größere Bugs und Ungereimtheiten müssen gefunden und ausgebügelt werden. Und dazu braucht der Entwickler möglichst viele Tester! Ich selbst teste schon seit einiger Zeit und gebe Michael immer mal ein Feedback.

Hey - teste einfach mit! :) Speichere Dir den Link des neuen Passepartout-Rechners als Favorit im Browser Deiner Wahl und probiere immer mal ein bisschen herum. Und gib Michael, sobald Dir Merkwürdigkeiten oder Probleme auffallen, ein Feedback!

(Eine kleine Ankündigung und Kurzvorstellung des neuen Passepartout-Rechners gibt Michael selbstverständlich auch auf seinem Blog!)

zum Beitrag

Cousinen.

Portrait20170622.jpg

© Ulli Gabsch, "o. T.", 2017

zum Beitrag